HomeKontaktImpressumDisclaimer

Sie befinden sich hier: Philosophie / 

 

Philosophie

In meiner Arbeit mit Menschen orientiere ich mich an ethischen Grundwerten, die einem humanistischen Menschenbild entsprechen.

Dies bedeutet, dass ich meinen Klienten wertschätzend und achtungsvoll begegne, sie als selbstverantwortlich denkende und handelnde Menschen sehe und ihr Wertesystem respektiere. Alle meine Angebote sind auch als Hilfe zur Selbsthilfe zu sehen, die Autonomie und Selbstbestimmung stärken und der seelischen Gesundheit dienen. 

Im konkreten Prozess der Beratung (Coaching, Supervision) geht es mir darum, einen geschützten Rahmen und ein sicheres Umfeld für verschiedene Lernprozesse zu bieten. Diese umfassen Klärung, Problemlösung, Veränderung, persönliches Wachstum sowie Kompetenzerweiterung. Dabei ist mir wichtig, Vertrauen in die eigene Selbstwirksamkeit zu fördern, das Selbstwertgefühl zu stärken und achtsam mit seelischen Schutzmechanismen und Grenzen umzugehen.

Ich orientiere mich an den individuellen Bedürfnissen meiner Klienten in ihrer besonderen Berufs- und Lebenssituation. Das bedeutet: - Transparenz des Vorgehens und der verwendeten Methoden, - klare Absprachen (Verträge) über Themen und Ziele, - Entwickeln realistischer und erreichbarer Ziele, - klare und verbindliche Kommunikation, - Betonung der Ressourcen und Weiterentwickeln von Fähigkeiten und Stärken, - Vermitteln von Fachwissen, Feedback und Rückenstärkung bei Veränderungsschritten.

 

Die verwendeten Methoden umfassen ein breites Spektrum, in dem auch verschiedene theoretische Ansätze integriert werden. Folgende Punkte sind zentrale Aspekte meines methodischen Vorgehens:

  • Vermitteln von theoretischen Informationen über psychologische Konzepte, Gruppendynamik, Organisationspsychologie usw.
  • Vermitteln von grundlegenden Fähigkeiten wie Zielvereinbarung, Arbeit mit den eigenen Ressourcen, Energiemangagement, Erweiterung des Bezugsrahmens
  • Einbeziehen von Entspannung und Körperwahrnehmung und Entwickeln von Achtsamkeit, Arbeit mit Intuition und inneren Bildern
  • Praxisorientierung durch konkretes Üben z.B. in Rollenspielen
  • Vermitteln von Grundprinzipien seelischer Gesundheit und Beachten seelischer Grundbedürfnisse, Umgang mit eigenen Mustern und skriptbedingten Verhaltensweisen
  • Punktuelle Selbsterfahrung für die eigene Weiterentwicklung